Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 5101

Info: In diesem Pflichtmodul der Erwachsenenpädagogischen Qualifikation (EPQ) "Kommunikation und Interkulturelle Kommunikation" erhalten die Teilnehmenden einen grundlegenden Überblick über die Funktion von Kommunikationsarten. Als zukünftige Kursleiter werden sie mit dem kommunikations-psychologischen Modell von Schulz von Thun vertraut gemacht, so dass sie die Grundregeln der Verständlichkeit zielgerichtet im Kurs und in der Kursvorbereitung einsetzen können.
Der Umgang mit schwierigen Situationen im Unterricht wird analysiert und u.a. mit der Methode des Aktiven Zuhörens entschärft werden können. Weiterhin lernen sie die Vorteile der Wahrnehmungspräzisierung und der Unterscheidung von nonverbalen und paraverbalen Zeichen in unterschiedlichen (inter-)kulturellen Kontexten kennen und für sich verwerten.
Zum Schluss reflektieren die Teilnehmenden die Unterschiede zwischen 'Wahrnehmung', 'Interpretation' und 'Bewertung' und sind sensibilisiert für den Einfluss auf die Kommunikation im Kursgeschehen. sowie für kulturell geprägte Unterschiede im Kursverlauf sowie im Alltag
Das Tagesseminar endet mit der Vermittlung der Methoden der Rückmeldung und Feed-back-Regeln.
Anmeldung nur über aussendende Volkshochschulen möglich.
Externe Teilnehmer informieren sich über die Möglichkeit der Teilnahme und deren Bedingungen bei Frau Ruß (02389/71539).

Gebühr:

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 19.01.2019 10:00 - 18:00 Uhr Bahnhofstraße 8 Altes Amtsgericht, Seminarraum 1



 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
    12 3
456 7 8910
1112 13141516 17
181920 2122 23 24
25 2627 2829 30 31

März 2019


Qualitätssiegel

SEPA Lastschriftmandat


Werbepartner


Bildung in öffentlicher Verantwortung