Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 1102

Info: Die Zeche Zollverein, auch "Eiffelturm des Ruhrgebietes" genannt, war ein von 1851 bis 1986 aktives Steinkohlebergwerk in Essen. Heute ist sie DAS Architektur- und Industriedenkmal des Ruhrgebietes schlechthin und gilt weltweit als "Leuchtturm" der Industriekultur. Gemeinsam mit der unmittelbar benachbarten Kokerei Zollverein gehört die Zeche seit 2001 zum Welterbe der UNESCO, in dem u.a. das 2010 neu konzipierte Ruhrmuseum in der Alten Kohlenwäsche untergebracht ist und das Red Dot Design Museum im ehemaligen Kesselhaus. So wird auf der Zeche Zollverein der Wandel von der Industriestruktur zur Industriekultur sichtbar gemacht.
Neben den Gebäuden von Zeche und Kokerei hat sich eine enorm artenreiche Flora und Fauna entwickelt, die im Ruhrgebiet "Industrienatur" genannt wird und durch ihren Artenreichtum eine enorme Bedeutung für den Erhalt der urbanen Biodiversität besitzt. Diese Industrienatur ist bundesweit einzigartig und gilt entsprechend als Alleinstellungsmerkmal für das Ruhrgebiet.
Unsere Fahrt führt zunächst ins Ruhrmuseum, das sich lt. Wikipedia "als Gedächtnis und Schaufenster des Ruhrgebiets" versteht, wo in der Dauerausstellung die Geschichte und die Entwicklung des größten Ballungsraums Europas dokumentiert wird. Anschließend erfahren wir auf einer Kleinbahnfahrt durch das Gelände viel Wissenswertes über die facettenreiche Entwicklung Zollvereins vom aktiven Industriekomplex zum UNESCO-Welterbe und zu zukünftigen Visionen.
Der Abschluss findet in einem alteingesessenen Essener Brauhaus statt.
Die Fahrt ist bereits ausgebucht. Bitte erkundigen Sie sich telefonisch nach wieder frei gewordenen Plätzen.

Gebühr: auf Anfrage

Datum Zeit Straße Ort
Sa. 24.08.2019 09:00 - 18:00 Uhr   Studienfahrten / Exkursionen



 

Veranstaltungskalender

Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
   1234
567891011
1213141516 1718
1920 21222324 25
262728293031 

August 2019



Qualitätssiegel


Werbepartner


Bildung in öffentlicher Verantwortung