Sie befinden sich hier:
Kursdetails
Kursdetails

D2204 Worte im Fluss: Ein Workshop für junge Literatur- und Lyrik-Enthusiasten

„Zuerst war ich der Illustriertenschreiber, dann der Erfolgsautor, heute bin ich das Phänomen.“ - Johannes Mario Simmel.
Wie uns Autoren in ihren Bann ziehen, ist auf den ersten Blick oft undurchsichtig und doch gibt es einen gemeinsamen Konsens über das, was wir gute Literatur nennen. Was Literatur mit ihren Gattungen Epik, Drama und Lyrik im Wesentlichen ausmacht, soll im Workshop gemeinsam erarbeitet werden. Es soll ein Koffer an Fähigkeiten vermittelt werden, der den Zugang zu verschiedenen Formen der Literatur und ihrem Inhalt erleichtern soll.

Der Kurs richtet sich an alle Interessierten, die gern lesen und sich theoretisches Wissen und Analysepraktiken aneignen wollen. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Alter: 16 - 25

Geplanter Verlauf:

1. Sitzung: Was ist Literatur? Als Grundlage sollen Auszüge aus Terry Eagletons Kapitel „Was ist Literatur?“ aus der „Einführung in die Literaturtheorie“ erarbeitet werden und Kriterien diskutiert werden. Dazu sollen auch Beispiele analysiert werden, wie in Romanen mit den Vorstellungen und dem Vorwissen der Leserinnen und Leser gespielt wird (Stichwort: Mentale Modelle).

2. Sitzung: Was ist eigentlich Epik? Auch hier soll erst einmal eine theoretische Grundlage erarbeitet werden und Fachbegriffe eingeübt und besprochen werden. Am Beispiel einiger Werke (Gegenwartsliteratur und griechische Mythologie) sollen Aufgaben zusammen bearbeitet und die Grundlagen aus der 1. Sitzung vertieft werden.

3. Sitzung: Was ist eigentlich Drama? Definitionen und Analysevorgänge werden herausgearbeitet und eingeübt. Ein Dramenauszug und gespieltes Theater sollen mit ihren Charakteristiken analysiert werden und auch hier bestmöglich beschrieben werden können. Im Fokus steht das Diskutieren über die praktische Anwendung von Begriffen und Konzepten.

4. Sitzung: Was ist Lyrik und wie schreiben und sprechen wir über sie? Hier steht die praktische Rezitation, Sprech- und Atemtechniken neben gemeinsamen Interpretationen und Diskussionen im Vordergrund. Auch das Auftreten und die Stimme sollen gezielt trainiert werden. Am Ende soll jeder entweder ein eigenes Gedicht schreiben, oder ein schon vorhandenes Gedicht eigens interpretiert vorgetragen werden.

Kursort

Seminarraum 1

Bahnhofstraße 8
59368 Werne


Termine

Datum
1. Termin am 24.07.2024
Uhrzeit
14:30 - 16:45 Uhr
Ort
Ort: Bahnhofstraße 8, Altes Amtsgericht, Seminarraum 1
Datum
2. Termin am 31.07.2024
Uhrzeit
14:30 - 16:45 Uhr
Ort
Ort: Bahnhofstraße 8, Altes Amtsgericht, Seminarraum 1
Datum
3. Termin am 07.08.2024
Uhrzeit
14:30 - 16:45 Uhr
Ort
Ort: Bahnhofstraße 8, Altes Amtsgericht, Seminarraum 1
Datum
4. Termin am 14.08.2024
Uhrzeit
14:30 - 16:45 Uhr
Ort
Ort: Bahnhofstraße 8, Altes Amtsgericht, Seminarraum 1